DIN 18040

Service

Konformität

  • W3C XHTML Validator Button
  • W3C CSS Validator Button
HomePfeil nach rechtsInfrastrukturPfeil nach rechtsÖffentlicher Verkehr

Öffentlicher VerkehrDrucken

Anlagen des öffentlichen Personenverkehrs, Gleise und Gleisüberwege, Bahnsteige und Haltestellen, Fahrgastinformation nach DIN 18040-3.
Anlagen des Personenverkehrs müssen barrierefrei auffindbar, zugänglich und nutzbar sein.

Gestaltung von Anlagen im Personenverkehr, Haltestellen, Gleisanlagen

  • Haltestellen und Verkehrsmittel des ÖPNV und Fernverkehrs aufeinander abgestimmt
  • Wegeketten an Umsteigeanlagen müssen barrierefrei sein und gute Orientierung ermöglichen.
  • Zwei-Sinne-Prinzip beachten
  • Funktionsbereiche sicher, taktil und visuell gut wahrnehmbar gegeneinander abgrenzen
  • Bodenbeläge erschütterungsarm berollbar, eben und rutschhemmend; SRT-Wert >55 bzw. R-Wert >R11
  • einheitliche Gestaltung von Leitsystemen
  • Fahrgastinformation seitlich und frontal anfahrbar
  • kontrastreiche Beschriftungen

Flächen, Höhenunterschiede

  • Mindestbreiten Wege, Bahnsteige, Tunnel: ≥1,80 m
  • Fläche für den Richtungswechsel: ≥1,50 x 1,50 m
  • Mindestbreite Durchgänge und Engstellen: ≥0,90 m
  • Höhenunterschied zwischen Bahnsteig und Fahrzeugeinstieg des öffentlichen Verkehrsmittels: ≥5 cm

Neigungen

  • Längsneigung ≥3 %
  • Querneigung ≥3 % bzw. 2,5%

Die DIN 18040-3 nimmt für eine Reihe an Gestaltungselementen Bezug auf weitere DIN-Vorschriften und Regelwerke, die im Folgenden zusammengefasst werden.

Bindende Vorschriften und Regelwerke:
Bauteil/Planungsbereich es gilt
Orientierungs- und Leitsysteme DIN 32984 - Bodenindikatoren im öffentlichen Raum
Visuelle Informationshilfen DIN 32975 - Gestaltung visueller Information im öffentlichen Raum zur barrierefreien Nutzung
Flächen- und Raumbedarf DIN 18040-3 - Öffentlicher Verkehrs- und Freiraum, Flächen- und Raumbedarf
Ausführung von Pflaster- und Plattenbelägen DIN 18318 - Verkehrswegebauarbeiten - Pflasterdecken und Plattenbeläge in ungebundener Ausführung
Optional zu beachten:
Richtwerte für Breitenzuschläge zum Seitenraum für Wegeverbindungen und Wegeketten EFA 2002- Empfehlungen für Fußgänger­verkehrs­anlagen

Produktpräsentationen auf nullbarriere.de

Bodenleitsystem

Produktfoto: Bodenleitsystem

Pflasterbeläge und Leit­sys­teme, rutschfeste Oberfläche, geringer Fugenabstand

zur Produktseite

Haltestellenborde

Produktfoto: Haltestellenborde

niederflur­gerechte Halte­stellen­borde, Sonder­borde

zur Produktseite

Borde Schienenrinne

Produktfoto: Borde Schienenrinne

Busborde, Halte­stellen­­borde, Entwässerungs­borde, Leit­systeme

zur Produktseite

Taktile Orientierungshilfen

Produktfoto: Taktile Orientierungshilfen

Tast­bare Übersichts­pläne, Beschil­derungen nach­leuch­tende Beschrif­tungen

zur Produktseite

Leitsystem nachträglich verlegen

Produktfoto: Leitsystem nachträglich verlegen

Bodenindikatoren aus Epoxidharz für nachträgliche Verlegung im öffentlichen Verkehrsraum

zur Produktseite

Niederflurborde

Produktfoto: Niederflurborde

Bordsteine für Niederflur-Haltestellen Bus und Straßen­bahn, Leit­systeme

zur Produktseite